4.Zonierung

Die Sportstätte wird in drei Zonen eingeteilt.

 Zonierung Gebäude

 Zonierung Gelände

Zone 1 „Innenraum/Spielfeld“

  • In Zone 1 befinden sich nur die für den Trainings- und Spielbetrieb notwendigen Personengruppen: o Spieler*innen o Trainer*innen o Funktionsteams o Schiedsrichter*innen o Sanitäts- und Ordnungsdienst o Ansprechpartner*in für Hygienekonzept
    • Spieler*innen
    • Trainer*innen
    • Funktionsteams
    • Schiedsrichter*innen
    • Sanitäts- und Ordnungsdienst
    • Ansprechpartner*in für Hygienekonzept
    • Medienvertreter*innen (siehe nachfolgende Anmerkung)
  • Die Zone 1 wird ausschließlich an festgelegten und markierten Punkten betreten und verlassen.
  • Für den Weg vom Umkleidebereich zum Spielfeld und zurück werden unterstützend Wegeführungsmarkierungen genutzt. Vermischung von Zone 1 mit Zone 3)
  • Medienvertreter*innen, die im Zuge der Arbeitsausführung Zutritt zu Zone 1 benötigen (z.B. Fotograf*innen), wird dieser nur nach vorheriger Anmeldung und unter Einhaltung des Mindestabstandes gewährt.

Zone 2 „Umkleidebereiche“

  • In Zone 2 (Umkleidebereiche) haben nur folgende Personengruppen Zutritt:
    • Spieler*innen
    • Trainer*innen
    • Funktionsteams
    • Schiedsrichter*innen
  • Die Nutzung erfolgt unter Einhaltung der Abstandsregelung oder Tragen von Mund-NaseSchutz.
  • Für die Nutzung im Trainings- und Spielbetrieb werden ausreichende Wechselzeiten zwischen unterschiedlichen Teams eingeplant. => Zwischenlüftung und Desinfektion
  • Die Nutzung der Duschanlagen erfolgt unter Einhaltung der Abstandsregelungen sowie zeitlicher Versetzung/Trennung mit der Vorgabe von max. 5 Personen
  • Die Duschvorgabe des Vereines lautet hier:
    • Schiedsrichter
    • 2. Gastmannschaft(en)
    • 3. Heimmannschaft
  • Die generelle Aufenthaltsdauer in den Umkleidebereichen wird auf das notwendige Minimum beschränkt. Spiel- und Halbzeitansagen /-absprachen sollten nach Möglichkeit in Zone 1 erfolgen.

Zone 3 „Publikumsbereich (im Außenbereich)“

  • Die Zone 3 bezeichnet sämtliche Bereiche der Sportstätte, welche frei zugänglich und unter freiem Himmel (auch überdachte Außenbereiche) sind.
  • Die anwesende Gesamtpersonenanzahl im Rahmen des Spielbetriebs ist stets bekannt.
  • Es erfolgt eine räumliche Trennung („Schleusenlösung“) von Eingang und Ausgang der Sportstätte.
  • Zur Unterstützung der Einhaltung des Abstandsgebots werden Markierungen in folgenden Bereichen auf-/angebracht:
    • Zugangsbereich mit Ein- und Ausgangsspuren sowie Abstandsmarkierungen
    • Spuren zur Wegeführung auf der Sportanlage (auch im Vereinsheim)