Grundsätze

Dieses Hygienekonzept orientiert sich an den Handlungsempfehlungen des Hessischen Fußballverbandes. Es gilt für den Trainings- und Spielbetrieb der Sportstätte in der Aue. Zudem werden Regelungen für Personen im Publikumsbereich der Sportstätte festgehalten. Zur besseren Abtrennung werden die genannten Bereiche in Zonen eingeteilt. Genauere Inhalte werden auf dem Vereinsgelände ausgehangen und entsprechend im Weiteren hier als Zonen benannt.

Ausgenommen vom Konzept ist der gastronomische Bereich, da dieser den Vorgaben und Regelungen der Stadt Biedenkopf unterliegt. Aber auch hierzu wird aufgeführt, wie die Vorgaben im Vereinsheim sind, bzw. vorgegeben werden. 

Die Grundlage für sämtliche aufgeführten Maßnahmen und Regelungen ist die Annahme, dass eine Ansteckung mit SARS-CoV2 zwar möglich, die Wahrscheinlichkeit aber durch das Umsetzen der genannten Hygienemaßnahmen sehr gering ist.  

Durch die Steuerung anhand der aktuellen lokalen Einschätzung kann dieses Hygienekonzept noch verhältnismäßig angepasst werden. 


1.Allgemeine Hygieneregeln 

  • Grundsätzlich gilt das Einhalten des Mindestabstands (1,5 Meter) in allen Bereichen außerhalb des Spielfelds.
  • In Trainings- und Spielpausen ist der Mindestabstand auch auf dem Spielfeld einzuhalten.
  • Körperliche Begrüßungsrituale (z.B. Händedruck/Umarmungen) sind zu unterlassen.
  • Beachten der Hust- und Nies-Etikette (Armbeuge oder Einmal-Taschentuch).
  • Empfehlung zum Waschen der Hände mit Wasser und Seife (min. 30 Sekunden) und/oder Desinfizieren der Hände.
  • Unterlassen von Spucken und von Naseputzen auf dem Spielfeld.

2.Verdachtsfälle Covid-19

  • Eine Teilnahme am Trainings- und Spielbetrieb ist für alle Beteiligten nur möglich bei symptomfreiem Gesundheitszustand.
  • Personen mit verdächtigen Symptomen müssen die Sportstätte umgehend verlassen bzw.diese gar nicht betreten. Solche Symptome sind: 
    • Husten, Fieber (ab 38 Grad Celsius), Atemnot, sämtliche Erkältungssymptome
    • Die gleiche Empfehlung gilt, wenn Symptome bei anderen Personen im eigenen Haushalt vorliegen.
  • Bei positivem Test auf das Coronavirus gelten die behördlichen Festlegungen zur Quarantäne. Die betreffende Person wird mindestens 14 Tage aus dem Trainings- und Spielbetrieb genommen. Gleiches gilt bei positiven Testergebnissen im Haushalt der betreffenden Person.

3.Organisatorisches

  • Das Hygienekonzept ist anhand der vorliegenden Rahmenbedingungen des Vereins ist dem jeweiligen Klassenleiter vorzustellen und die Vorgaben im Vereinsheim mit den lokalen Behörden abgestimmt.
  • Die Sportstätte ist mit Desinfektionsmöglichkeiten ausgestattet.
  • Alle Trainer*innen und verantwortlichen Vereinsmitarbeiter*innen sind in die Vorgaben und Maßnahmen zum Trainings- und Spielbetrieb sind eingewiesen und bestätigen das mit ihrer Unterschrift.
  • Dies gilt im Spielbetrieb neben den Personen des Heimvereins, vor allem auch für die Gastvereine, Schiedsrichter*innen und sonstige Funktionsträger*innen.
  • Alle weiteren Personen, die sich auf dem Sportgelände aufhalten (Zone 3), werden über die Hygieneregeln durch Aushänge des Hygienekonzepts informiert.
  • Personen, die nicht zur Einhaltung dieser Regeln bereit sind, kann im Rahmen des Hausrechts der Zutritt verwehrt werden.

4.Zonierung

Die Sportstätte wird in drei Zonen eingeteilt.

 Zonierung Gebäude

 Zonierung Gelände

Zone 1 „Innenraum/Spielfeld“

  • In Zone 1 befinden sich nur die für den Trainings- und Spielbetrieb notwendigen Personengruppen: o Spieler*innen o Trainer*innen o Funktionsteams o Schiedsrichter*innen o Sanitäts- und Ordnungsdienst o Ansprechpartner*in für Hygienekonzept
    • Spieler*innen
    • Trainer*innen
    • Funktionsteams
    • Schiedsrichter*innen
    • Sanitäts- und Ordnungsdienst
    • Ansprechpartner*in für Hygienekonzept
    • Medienvertreter*innen (siehe nachfolgende Anmerkung)
  • Die Zone 1 wird ausschließlich an festgelegten und markierten Punkten betreten und verlassen.
  • Für den Weg vom Umkleidebereich zum Spielfeld und zurück werden unterstützend Wegeführungsmarkierungen genutzt. Vermischung von Zone 1 mit Zone 3)
  • Medienvertreter*innen, die im Zuge der Arbeitsausführung Zutritt zu Zone 1 benötigen (z.B. Fotograf*innen), wird dieser nur nach vorheriger Anmeldung und unter Einhaltung des Mindestabstandes gewährt.

Zone 2 „Umkleidebereiche“

  • In Zone 2 (Umkleidebereiche) haben nur folgende Personengruppen Zutritt:
    • Spieler*innen
    • Trainer*innen
    • Funktionsteams
    • Schiedsrichter*innen
  • Die Nutzung erfolgt unter Einhaltung der Abstandsregelung oder Tragen von Mund-NaseSchutz.
  • Für die Nutzung im Trainings- und Spielbetrieb werden ausreichende Wechselzeiten zwischen unterschiedlichen Teams eingeplant. => Zwischenlüftung und Desinfektion
  • Die Nutzung der Duschanlagen erfolgt unter Einhaltung der Abstandsregelungen sowie zeitlicher Versetzung/Trennung mit der Vorgabe von max. 5 Personen
  • Die Duschvorgabe des Vereines lautet hier:
    • Schiedsrichter
    • 2. Gastmannschaft(en)
    • 3. Heimmannschaft
  • Die generelle Aufenthaltsdauer in den Umkleidebereichen wird auf das notwendige Minimum beschränkt. Spiel- und Halbzeitansagen /-absprachen sollten nach Möglichkeit in Zone 1 erfolgen.

Zone 3 „Publikumsbereich (im Außenbereich)“

  • Die Zone 3 bezeichnet sämtliche Bereiche der Sportstätte, welche frei zugänglich und unter freiem Himmel (auch überdachte Außenbereiche) sind.
  • Die anwesende Gesamtpersonenanzahl im Rahmen des Spielbetriebs ist stets bekannt.
  • Es erfolgt eine räumliche Trennung („Schleusenlösung“) von Eingang und Ausgang der Sportstätte.
  • Zur Unterstützung der Einhaltung des Abstandsgebots werden Markierungen in folgenden Bereichen auf-/angebracht:
    • Zugangsbereich mit Ein- und Ausgangsspuren sowie Abstandsmarkierungen
    • Spuren zur Wegeführung auf der Sportanlage (auch im Vereinsheim)

5.Trainigsbetrieb

  • Trainer*innen und Vereinsverantwortliche informieren die Trainingsgruppen über die Maßnahmen und Regelungen des Hygienekonzepts. Auch die Abteilungen der Alten Herren und der Jugend sind hier explizit erwähnt.
  • Den Anweisungen der Verantwortlichen zur Nutzung der Sportstätte ist Folge zu leisten.
  • Das Trainingsangebot ist so zu organisieren, dass ein Aufeinandertreffen unterschiedlicher Mannschaften vermieden wird.
  • Alle Spieler*innen sind angehalten, eine rechtzeitige Rückmeldung zu geben, ob eine Teilnahme am Training erfolgt, um eine bestmögliche Trainingsplanung zu ermöglichen.
  • Die Trainer*innen dokumentieren die Trainingsbeteiligung je Trainingseinheit. Achtung: Das gilt auch für Zuschauer bzw. Eltern, die sich während des Trainings auf dem Vereinsgelände aufhalten!
  • Zuschauende Begleitpersonen sind somit unter Einhaltung des Mindestabstands in Zone 3 möglich.
  • Die Nutzung und das Betreten der Sportstätte sind nur gestattet, wenn eigenes Training geplant ist.
  • Der Zugang zu Toiletten sowie Waschbecken mit Seife ist während des Trainingsbetriebes sichergestellt. Zone 2)

6.Spielbetrieb

Siehe Beschreibung Zone 1 und 3



Um es euch einfacher zu handhaben, stellen wir euch hier die Formulare für die Kontaktdaten bei Besuchen zur Verfügung. Dieses Formular könnt ihr ausfüllen, ausdrucken und zum Spiel mitbringen. Wenn das möglichst viele machen, gestaltet sich der Einlass zu den Spielen verzögerungsfrei. 

Beim Ausfüllen und danach werden keinerlei Daten an den Webserver übertragen. Es findet alles lokal auf eurem Rechner statt! 

Downloads

Das Formular für die Kontaktdatenerfassung findet ihr hier

Hygienekonzept des VfL 1911 Biedenkopf e.V als PDF Dokument